Christian Buchen

Christian Buchen
Schriftführer, Ratsmitglied, Stv. Vorsitzender OV Herkenrath

geboren am 13. März 1980
wohnhaft in Bergisch Gladbach seit 1987
Diplom-Wirtschaftsinformatiker
katholisch, ledig

Ratsmitglied für Bärbroich/Ehrenfeld

  • Stellvertretender Fraktionsvorsitzender
  • Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz, Infrastruktur und Verkehr
  • Jugendpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion
  • Stellvertretender Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Beisitzer des CDU-Stadtverbandsvorstandes Bergisch Gladbach
  • stellvertretender Vorsitzender des CDU-OV Herkenrath

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 25. Mai 2014 wurde der Stadtrat neu gewählt. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Seit 1997 bin ich Mitglied der KjG Herkenrath. Als Jugendgruppenleiter habe ich schon früh Gefallen daran gefunden, Verantwortung zu übernehmen und mich für andere einzusetzen. Der Spaß am fairen Austausch von Meinungen, am gemeinsamen Finden von Lösungen aber auch am Streiten für die richtige Sache hat mich im Jahr 2007 dazu bewogen, mich politisch zu engagieren.

Seit 2009 darf ich Ihre Anliegen im Rat der Stadt Bergisch Gladbach vertreten. Als Jugendpolitischer Sprecher der CDU Fraktion liegt ein Schwerpunkt meiner politischen Arbeit im Einsatz für die Interessen von Familien und ihren Kindern. Wir haben gemeinsam mit unserem Bürgermeister Lutz Urbach vieles bewegt und erreichen können. Das Potential für noch mehr ist da! Ich bin mir sicher: Wir können noch vieles bewegen!

Ich möchte Bergisch Gladbach weiterhin mitgestalten. Mich mit ganzer Überzeugung, mit Energie und Freude für unsere Ortsteile und unsere gesamte Stadt einsetzen. Manche Dinge nehme ich persönlich. Ihre Anliegen zum Beispiel. Sprechen Sie mich an – gerne kümmere ich mich darum!

Herzlich grüßt Ihr

Christian Buchen

Beruflich
Abitur am Gymnasium Herkenrath · Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität zu Köln · bis 2010 Mitarbeit im elterlichen Ingenieurbüro als IT Berater · seit 2010 bei OBI, aktuell Team Manager Inhouse Consulting bei der OBI Group Holding in Wermelskirchen

Ehrenamtlich
Mitglied der KjG Herkenrath seit 1997 · seitdem in der katholischen Jugendverbandsarbeit engagiert · von 2003 bis 2007 Diözesanleiter der KjG im Erzbistum Köln · Koordination der 72-Stunden-Aktion des BDKJ im Rheinisch-Bergischen Kreis · Vorsitzender des Ortsrings Herkenrath-Bärbroich · Vorstand Förderverein KjG Bildungsstätte Haus Sonnenberg, Odenthal

Hobbies
Jugendarbeit, Internet & Social Media, Brauchtumspflege

Meine Ziele für Bärbroich/Ehrenfeld

Kinder- und Familienfreundlichkeit in den Mittelpunkt stellen
In unseren Ortsteilen leben viele Familien mit Kindern. Das breite Angebot an guten Kindertageseinrichtungen und modernen Schulen ist zu erhalten und noch bedarfsgerechter auszubauen. Saubere Spielplätze sind mir ein persönliches Anliegen. Unsere örtlichen Vereine und Kirchen sorgen für ein attraktives Angebot für Jung und Alt. Dieses ehrenamtliche Engagement ist unbezahlbar und daher bestmöglich zu unterstützen.

Leben und wohlfühlen im Grünen
Unsere Ortsteile sind attraktive Wohnorte im Grünen mit besonderer Lebensqualität. Wir leben in einer Großstadt und haben dennoch eine von der Natur geprägte Landschaft unmittelbar vor der Haustür. Diese intakten Landschaftsstrukturen sind ebenso wie Voislöhe als „grüne Lunge“ unserer Stadt zu erhalten. Durch einen Ausbau des Wander- und Radwegenetzes wird die Attraktivität unserer Ortsteile weiter ansteigen. Die öffentlichen Grünflächen und Straßen sind regelmäßig zu säubern.

Nahversorgung sicherstellen
Herkenrath muss Nahversorgungszentrum für die östlichen Ortsteile Bergisch Gladbachs bleiben. Ein zukunftsfähiger Standort für einen Supermarkt an zentraler Stelle muss gefunden werden. Private Initiativen werden dabei aktiv durch Politik, Verwaltung und durch die Wirtschaftsförderung unserer Stadt unterstützt.

Verkehrsprobleme stadtteilübergreifend lösen
Unsere Ortsteile sind durch hohen Durchfahrtsverkehr stark belastet. Es sind Lösungen zu finden, um die Menschen hier vor Ort vor Lärm und Abgasen zu schützen. Die Einmündung der L329 (Bärbroicher Straße) auf die L289 (Strassen) ist wesentlich zu optimieren. Der Öffentliche Personennahverkehr ist auszubauen. Ein schneller Zugang zum Internet gehört in jeden Haushalt. Der weitere Ausbau von Breitbandanschlüssen ist daher voranzutreiben.