Claudia Casper

Claudia Casper
Ortsverbandsvorsitzender, Ratsmitglied

Ratsmitglied für Gronau-West & Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Gronau/Heidkamp

geboren 1989 in Bergisch Gladbach
wohnhaft in Bergisch Gladbach seit 2005

Beruflich

  • Ausbildung zur Industriekauffrau über 2,5 Jahre in einem Chemie Unternehmen in Kürten-Herweg
  • Anschließend 4 Jahre Auftragsabwicklung inkl Export und Logistik
  • Währenddessen berufsbegleitendes Abendstudium zum Bachelor of Arts (BA) an der FOM Köln über die von Dauer 7 Semestern
  • 1 Jahr strategisches Marketing
  • > 1 Jahr Vertrieb inkl. Betreuung der Kunden im Außendienst
  • seit 03/2016 Sales Assistant bei Samsonite GmbH in Köln

Politisch

  • seit 01/2011 Mitglied der CDU Bergisch Gladbach
  • seit 01/2011 Mitglied im Vorstand des CDU Ortsverbands Gronau / Heidkamp
  • seit 01/2011 Mitglied im Parteivorstand der CDU Bergisch Gladbach
  • seit 2014 Mitglied im Vorstand der JU Bergisch Gladbach
  • seit 06/2015 Mitglied im Vorstand der CDA Bergisch Gladbach
  • seit 08/2015 Mitglied im Kreisparteivorstand der CDU Rhein-Berg
  • seit 04/2016 Vorsitzende des CDU Ortsverbands Gronau / Heidkamp
  • In der Fraktion:
  • seit 05/2014 Ratsmitglied der CDU Fraktion für den Wahlkreis 14, Gronau West
  • Mitglied im Ausschuss für Bildung, Kultur, Schule und Sport
  • Mitglied im Jugendhilfeausschuss

Hobbies
Spaziergänge mit meinem Hund · Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden verbringen · Fitness – insbesondere schwimmen.

Meine Ziele für Gronau-West
Sicherheit und Sauberkeit

Stärkung und Erhaltung der Sicherheit in unserem Wohnort durch Beseitigung von dunklen Ecken und unübersichtlichen, finsteren Plätzen (z. B. S-Bahnhof Duckterath) gehört zu unseren Plänen für Gronau. Unser Wohnort soll ein Ort sein an dem wir gerne leben und uns wohlfühlen. Dazu ist es wichtig, dass wir unsere Heimat sauber halten und damit nicht nur unsere Lebensqualität steigern, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur Schonung unserer Umwelt leisten.

Verbesserung der Verkehrssituation
Stark befahrene Wohn- und Siedlungsstraßen sowie schlecht abgestimmte Ampelanlagen stellen ein Gefahrenpotenzial und eine unnötige Belastung unserer Umwelt dar. Regelmäßige Überprüfungen der Ampelanlagen (z. B. an der Kreuzung Mülheimer Straße, Gierather Straße, Buchholzstraße) sowie die Optimierung des fließenden Verkehrs durch Verbesserung der Verkehrsführung gehört daher zu unseren Zielen.

Unsere Kleinen sind unsere Zukunft
Betreuung und Förderung unserer Kinder durch bedarfsgerechte Anpassung und Erhaltung der Kindergartenplätze in Wohnortnähe. Unsere Schulen müssen mit genügend Lehrkräften ausgestattet sein und sich in einem guten baulichen und ansprechenden Zustand befinden, damit sich  unsere Kinder wohlfühlen und gerne zur Schule gehen.

Wachendorff-Gelände
Wir wollen an dieser Stelle eine verträgliche Wohnbebauung verbunden mit der Ansiedlung kleinerer Gewerbebetriebe, um Wohnen und Arbeiten miteinander zu verbinden und eine Belebung des Gebiets auch an den Abenden zu gewährleisten. Dazu gehört eine Aufwertung des Geländes durch das Einplanen freizeitwerter Plätze und Nischen.

Schaffung und Erhalt von Arbeitsplätzen
Die regionale Wirtschaft in unserer Stadt muss weiter von Bürokratie entlastet werden. Auch bei uns brauchen wir ein Klima, in dem sich Gewerbetreibende, Handwerksbetriebe und andere selbstständig Tätige wohlfühlen.