Jasmin Feß

Jasmin Fess
Vorsitzende der Frauen Union, Ratsmitglied

Persönlich

  • geboren am 20. Dezember 1986 in Gummersbach
  • wohnhaft in Bergisch Gladbach
  • römisch-katholisch

BERUFLICH

Nach dem Abitur Studium der Geologie an der Universität zu Köln mit anschließendem Wechsel und Abschluss im Fachbereich Geographie. Während des Studiums Aufbau der Selbstständigkeit als Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt nachhaltige Geschäftskonzepte für die Gastronomie.

POLITISCH

Seit 2013 Mitglied der CDU. Seit 2014 Mitglied im Vorstand der Mittelstands- und Wirtschaftsunion. Seit 2016 Vorsitzende der Frauen Union in Bergisch Gladbach und Mitgliederbeauftragte der Frauen Union im Rheinisch-Bergischen Kreis. Seit 2020 Sachkundige Bürgerin der Stadt Bergisch Gladbach.

HOBBIES

In meiner freien Zeit mache ich gerne Sport, insbesondere Kraftsport, Bergsteigen und Wandern. Ich bin gerne mit meinem Hund in der Natur und in den bergischen Wäldern unterwegs. Gesunde Ernährung und nachhaltiges Handeln liegen mir am Herzen.

Meine Ziele für Schildgen/Katterbach/Paffrath und unsere Stadt

// Verbesserung der Verkehrsführung

Nachhaltige Verkehrs- und Stadtplanung für die zukünftigen Generationen. Ein ausgewogener Mobilitätsmix: PKW, ÖPNV, Fahrrad besser aufeinander abstimmen. Die Verkehrsteilnahme muss sicher und gleichberechtigt möglich sein. Optimierung der Ampelschaltungen, um Staus zu den Stoßzeiten zu reduzieren und den Verkehrsfluss zu gewährleisten. Wo möglich die Errichtung von Kreisverkehren prüfen.

// Erhalt der Grünflächen

Erhalt der Grünflächen mit den Wiesen und Wäldern. Schaffung von Aufenthaltsräumen im Stadtgrün für die Bürger unserer Stadt zur weiteren Verbesserung der Lebensqualität.

// Kinder sind Zukunft

Sicherstellung einer guten wohnortnahen Kinderbetreuung und die Förderung von Kultur und Jugendarbeit. Schulen bestens ausstatten und baulich in einen guten Zustand bringen, damit optimaler Unterricht möglich ist. Sinnvolle digitale Angebote sind zu fördern.

// Wirtschaftsförderung im Stadtgebiet

Nachhaltige Ansiedlung von Unternehmen fördern. Chancen bei der Entwicklung des Zanders-Areals nutzen. Zukunftsorientierte Wirtschaftsförderung und Gründung eines Start-up-Centers betreiben, damit Wohnen und Arbeiten vor Ort möglich sind. Die Vereine und Interessengemeinschaften sind einzubeziehen.

// Barrierefreie Nahversorgungsstrukturen und Sicherheit erhalten

Eine gute und barrierefreie Nahversorgung sind wichtig für eine hohe Lebensqualität für Jung und Alt. Das ortstypische Profil ist zu erhalten. Sicherheit durch die Beseitigung von unübersichtlichen und dunklen Stellen.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 13. September kommt es wieder auf Ihre Stimme an. Bei der Kommunal- und Bürgermeisterwahl stellen Sie erneut die Weichen für die Politik in unserer Stadt. Meine Bitte: Nehmen Sie an dieser Wahl teil. Es ist für eine lebendige Demokratie wichtig, dass wir Demokraten alle unser Wahlrecht nutzen. Ihre Stimme zählt! 

Am 13. September trete ich für die CDU im Wahlkreis 3 (Katterbach-Ost/Paffrath-West), der den östlichen Teil von Katterbach ausmacht sowie Gebiete in Schildgen und Paffrath umfasst, als Kandidatin für den Stadtrat an. Seit 2020 bin ich Sachkundige Bürgerin der Stadt Bergisch Gladbach, und ich möchte mich zukünftig für Ihre Belange vor Ort stark machen. Die CDU-Fraktion hat in der vergangenen Ratsperiode vieles bewegt und erreicht. Es kann auf die Neugestaltung der Innenstadt mit dem Kreisverkehr verwiesen werden. Auch die Grundsanierung des Schulzentrums an der Saaler Mühle war eine wichtige Entscheidung; die beschlossene Sanierung des NCG wird folgen. Oder Bensberg: Hier entsteht Zug um Zug die Neugestaltung der Schlossstraße mit einer hohen Aufenthaltsqualität. Aber es gibt noch eine Menge zu tun. So ist die nachhaltige Verkehrs- und Stadtplanung für die zukünftigen Generationen jetzt mit zu gestalten. Auch die Schaffung und der Erhalt von Aufenthaltsräumen im Stadtgrün für die Bürger unserer Stadt zur weiteren Verbesserung der Lebensqualität ist mir ein Anliegen. Denn die Wertschätzung von Grünflächen (Urban Gardening) ist in der Bevölkerung gestiegen und damit auch die Erwartung der Bevölkerung an deren Qualität. Die Digitalisierung der Verwaltung (Nutzung des elektronischen Personalausweises) und eine optimale räumliche und technische Ausstattung der Mitarbeiter sind notwendig, damit ein bürgerfreundlicher und schneller Ablauf der Verwaltungsvorgänge möglich sind. Eine gute Kinderbetreuung und die Förderung von Kultur und Jugendarbeit in unserer Stadt ist mir ein weiteres Anliegen. Ferner möchte ich mich einsetzen für eine zukunftsorientierte Wirtschaftsförderung und Gründung eines innovativen Start-up-Centers.

Ich freue mich sehr über Ihre Stimme, um die Zukunft unserer Heimat in diesen bewegten Zeiten und darüber hinaus positiv mit zu gestalten.

Herzliche Grüße
Ihre Jasmin Feß