Thomas Hildner

Thomas Hildner
Ratsmitglied

Persönlich

  • geboren am 22. Januar 1963 in Bergisch Gladbach-Gronau
  • wohnhaft in Bergisch Gladbach-Heidkamp seit 1976
  • evangelisch
  • verheiratet, zwei Kinder

Beruflich

Fachoberschulreife ∙ Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten ∙ diverse Weiterbildungen ∙ von 2001 bis 2016 Verwaltungsleiter des Ev. Verwaltungsamtes in Bergisch Gladbach ∙ seit 2016 Verwaltungsleiter des Verwaltungsamtes im Ev. Kirchenkreis An der Agger, Gummersbach

Ehrenamt

  • 1988 bis 2000 Presbyter der Ev. Kirchengemeinde Bergisch Gladbach
  • 2010 bis 2019 im Vorstand des KonzertChores Bergisch

Politisch

  • 2013 bis 2016 Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Bergisch Gladbach und des Rheinisch Bergischen Kreises
  • seit 2016 Mitglied der CDU
  • seit 2020 stellv. Mitglied im Ausschuss für Bildung, Kultur, Sport und Schule

Hobbies

  • Sich ehrenamtlich in die Gesellschaft einbringen ∙ singen ∙ wandern ∙ lesen ∙ Sauna ∙ sich mit Freunden treffen und neue Menschen kennen lernen

Meine Ziele Für Gronau-Ost/Heidkamp-West

// Mobilität und Verkehr

Der Ausbau des Radwegenetzes und des öffentlichen Nahverkehrs wird kontinuierlich vorangetrieben. Für viele Bürgerinnen und Bürger ist die Abschaffung des eigenen Autos aber noch keine Option. Deshalb muss ein kostenfreies Anwohnerparken weiterhin möglich sein. Die Verkehrssituation auf den stark befahrenen Wohn- und Siedlungsstraßen sowie schlecht abgestimmte Ampelanlagen stellen ein Gefahrenpotenzial und eine unnötige Belastung unserer Umwelt dar. Daher müssen die Ampelanlagen bis zur Umsetzung alternativer Verkehrskonzepte regelmäßig optimiert werden.

// Betreuung für Kinder

Das Platzangebot in den Kindertagesstätten und Offenen Ganztagsschulen in Gronau und Heidkamp wurde in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut. Wir werden uns weiter dafür einsetzen, dass dieses Angebot dem Bedarf entspricht.

// Gronauer Waldsiedlung

Die Gronauer Waldsiedlung hat vor über 100 Jahren städtebaulich Akzente gesetzt. Der hier grundgelegte Siedlungscharakter sollte unbedingt erhalten bleiben. Es gilt eine Balance zu finden zwischen einer zeitgemäßen Wohnqualität, also einer einfühlsamen und maßvollen Bebauung, und dem ursprünglichen Konzept und Charme der Siedlung. Hierzu tragen auch neu gepflanzte Hecken und Bäume bei, gut für unser Mikroklima.

// Schaffung und Erhalt von Arbeitsplätzen

Die regionale Wirtschaft sichert in Gronau-Ost/Heidkamp-West tausende Arbeitsplätze. Diese müssen erhalten werden. Wir benötigen Rahmenbedingungen vor Ort, in dem sich Industrie, Handwerksbetriebe, selbständig Tätige und der Handel mit Zuversicht an den Standort binden. Grundsätzlich sollte ein nachhaltiges Wirtschaften und das Ziel der Klimaneutralität für Unternehmen ein Ansporn sein.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in Gronau und Heidkamp,

in den zurückliegenden Jahren hat sich in Bergisch Gladbach und in Gronau und Heidkamp vieles zum Positiven entwickelt: Am Campus Gronau wurden neue Einkaufsmöglichkeiten in ansprechend zurücknehmender Architektur geschaffen, die Kindertagesbetreuung wurde kontinuierlich ausgebaut, Schulen wurden und werden saniert, der Öffentliche Nahverkehr wurde ausgebaut, der zweigleisige Ausbau der S 11 wird ebenso vorangetrieben wie der Radwegeausbau. Und Dank des schönen neuen Wertstoffhofs macht Entrümpeln richtig gute Laune. Kurz gesagt, in Gronau und Heidkamp lässt es sich gut leben. 

Aber wir können noch mehr bewegen. Beim Thema Mobilität und Verkehr müssen wir zukunftsweisende und realisierbare Lösungen finden, das Platzangebot in den Kindertagesstätten und Offenen Ganztagsschulen ist dem jeweiligen Bedarf anzupassen und das kulturelle Angebot vor Ort muss gestärkt werden.

Als gebürtiger Gronauer und seit 1976 Heidkamper liegen mir eine liebens- und lebenswerte Heimat am Herzen. Ich werde mich mit viel Elan und Freude für unseren Wohnort Heidkamp/Gronau einsetzen. Gemeinsam mit unserem Bürgermeisterkandidat Christian Buchen können wir vieles bewegen und erreichen. Wir beide stehen immer für Ihre Ideen und Anregungen zur Verfügung.

Hierfür möchte ich Sie um Ihr Vertrauen und Ihre Stimmen bitten – für Christian Buchen und für mich.

Herzliche Grüße
Ihr Thomas Hildner